Aktuelles

21.03.2015 15:34 Alter: 4 yrs
Kategorie: Aktuelles

Judogräfin verpasst nur knapp das Stockerl

Platz 5 für Berni Graf beim Grand Prix von Tifilis


Beim heute in Tifilis (GEO) stattfindenden Grand Prix waren die beiden Tirolerinnen Bernadette Graf und Kathrin Unterwurzacher wie gewohnt am Start. Diesmal, im Gegensatz zu letzter Woche bei der Staatsmeisterschaft in Klagenfurt auch wieder in den gewohnten Gewichtsklassen.

 

Bereits vor dem Wettkampf wurde der Grand Prix für die Tirolerinnen als Trainingsturnier eigestuft Trainer Martin Scherwitzl: „Beide kommen gerade von einem sehr anstrengenden und fordernden Trainingslager. Außerdem sind wir am Beginn der Saison. Wir erwarten uns derzeit noch keine Glanzleistung“

 

Dennoch starteten Graf und Unterwurzacher natürlich voller Elan in den Wettkampftag. Leider musste Kathrin Unterwurzacher jedoch gleich in der ersten Runde Reis ausnehmen. Sie traf auf eine ihrer unliebsten Gegnerinnen, nämlich Marta LABAZINA (RUS). Unterwurzacher konnte zuerst gegen die Russin eine Yuko-Wartung erzielen, bevor sie diese  eine Wazzari-Technik warf und gewann.

 

Bernadette Graf startete sehr erfolgreich und kämpfte sich souverän ins Semifinale. Dort traf die Tirolerin auf die Französin EMANE, welche sie mit einer IPPON Technik in einem unachtsamen Moment aus dem Rennen zur Goldmedaille warf.

Der nächste Kampf für Graf war  jener um die Bronzemedialle gegen die 18 jährige Französin Eve Marie GAHIE. Was zunächst als ausgeglichener Kampf begann entwickelte sich zu einem verbissenen ringen um die Bronzemedaille. Beide Kämpferinnen lagen gleichauf, als die Französin Grafs Bewegung ausnützt und die Tirolerin in Minute 1:41 Yuko wirft. In der weiteren Folge ist es Graf nicht mehr möglich eine Wertung zu erzielen und so endet der Turniertag für Graf mit dem hervorragenden 5. Platz.

 

Trainer Martin Scherwitzl: „ Platz 5 ist eine absolut gute Platzierung. Das Turnier ändert zusätzlich nichts an den Weltranglistenpunkten, wir sind also sehr zufrieden.“