Aktuelles

30.04.2019 11:35 Alter: 77 days
Kategorie: Aktuelles

LZ Training in Kufstein mit japanischem Trainer Hitoshi Kubo

alles "very easy"


23 Tiroler Judoka fanden sich am Sonntag, 28.04.2019 zum LZ Trainingstag in Kufstein ein und erlebten die erste Trainingseinheit mit Kubo Hitoshi, dem vom Österreichischen Judoverband engagierten Judo Trainer aus Japan.

2 Wochen wird Hitoshi nun in Tirol stationiert sein und möglichst viele Trainingseinheiten mit dem Tiroler Judo Nachwuchs, den Leistungsportlern, aber auch ambitionierten Hobby Sportlern durchführen.

Der Start in Kufstein war in jedem Falle vielversprechend. Nach einem traditionell japanischen Aufwärmprogramm, bei dem der Japaner den Tirolern bereits die ersten Grenzen aufzeigte (an der Mobilität und Flexibilität müssen manche noch arbeiten), wurde eine kompletter Handlungskomplex am Boden durchgespielt. Die noch fehlenden Deutschkenntnisse machte der Japaner dabei spielend durch seine offene Art und viele Beispiele mehr als wett, die Nachwuchsjudoka hatten ihren Spaß, waren aber auch beeindruckt von der Genauigkeit der vorgezeigten Techniken.

Am Nachmittag gab Hitoshi einen klaren Einblick, wie in Japan Wurftechniken aufgebaut und geübt werden. Beginnend mit dem genauen Erlernen der Schrittfolge und dann weiter über das richtige Eindrehen und Gleichgewichtbrechen führte er bis hin zur fertigen Wurftechnik Seoi Nage. Auch hier stießen einige Teilnehmer an ihre Grenzen, während der Japaner mit spielerischer Leichtigkeit vorzeigte und die Übungen als „easy“ bezeichnete. Am Ende gab es von allen spontanen Applaus für das Training.