Aktuelles

02.12.2019 10:07 Alter: 5 days
Kategorie: Aktuelles

Innsbrucks Schülerteam wird Österreichischer Vizemeister

in der Kufstein Arena


Bei den Österreichischen Meisterschaften in Kufstein holte sich das U16-Team des Judozentrums Innsbruck die Silbermedaille. Am Weg ins Finale entschied der Judo-Nachwuchs zwei knappe Partien für sich.

Die Erfolgssträhne der Tiroler Judoka bei den Heim-Staatsmeisterschaften in Kufstein hält an. Den drei Bronzemedaillen von gestern folgte heute der Titel „Österreichischer Vizemeister“ für das U16 Team des Judozentrums Innsbruck. Die acht Jungathleten zogen nach drei Kampfsiegen ins Finale ein, wo sie sich letztlich dem Favoriten aus Wien geschlagen geben mussten. „Der Vizemeister ist ein sensationelles Ergebnis für uns, zumal wir eine Gewichtsklasse nicht besetzen konnten. Das Resultat bestätigt auch unsere Nachwuchsarbeit“, sagt Landestrainerin Anna-Katharina Told.

Im ersten Kampf schlug das Innsbrucker Team die Judo Union Flachgau 4:3. Das Gruppen- sowie das Halbfinale hätten für das Judozentrum nicht knapper ausgehen können: Sowohl gegen Galaxy Tigers (Wien), als auch gegen die Judo Union Kirchham stand es nach dem Grunddurchgang 4:4. In diesem Fall wird eine Gewichtsklasse als „Matchwinner“ gelost. Gleich zweimal fiel das Los auf die Gewichtsklasse bis 40 Kilogramm. Beide Male konnte sich Sarah-Marie Wibmer als Matchwinner beweisen. Im Finale reichte es nur für ein 5:3. „Hätten wir mit einer vollen Besetzung kämpfen können, wäre es vielleicht anders ausgegangen. Aber ein Vizemeister lässt sich auch sehen, wir können vollends zufrieden sein“, so Told.

Das Team: Sarah-Marie Wibmer (-40 KG),Thomas Riedle (-46 KG), Leonhard Gottardi (-46 KG), Andjela Martinovic (-48 KG), Tobias Fröhlich (-55 KG), Leonie Kraft (-57KG), Peter Martini (-66 KG), Nadine Jäckel (-70 KG), die Gewichtsklasse -81 Kilogramm blieb unbesetzt.