Aktuelles

02.12.2019 10:03 Alter: 5 days
Kategorie: Aktuelles

Dreimal Bronze bei Judo Staatsmeisterschaften in Kufstein

Kraft, Pircher und Lindner


Die Tiroler Judoka nutzten ihren Heimvorteil bei den Staatsmeisterschaften in Kufstein aus. Gleich drei dritte Plätze erkämpften die Sportler. Vier weitere Judoka konnten in starken Gewichtsklassen eine Platzierung erreichen.

 

Pia-Jaqueline Kraft (Judozentrum Innsbruck) und Natascha Pircher (Judoclub Volksbank Kufstein) strahlten heute am Podest um die Wette. Beide gewannen heute bei den Staatsmeisterschaften in der Gewichtsklasse -70 Kilogramm die Bronzemedaille. Dabei mussten beide Kämpferinnen in ihrem jeweiligen Poolfinale eine Niederlage hinnehmen. „Sie haben sich aber nicht entmutigen lassen und in den Trostrunden bewiesen, dass sie auf jeden Fall in die Top Drei gehören“, sagt Landestrainerin Anna-Katharina Told. Auch die Kämpfe um den dritten Platz entschieden Kraft und Pircher deutlich für sich. „In meiner Heimatstadt eine Medaille zu gewinnen ist natürlich großartig“, freut sich Pircher.

Bei den Herren stand Routinier Florian Lindner auf dem Podest in der Gewichtsklasse bis 100 Kilogramm. Für den Punktegaranten der WSG Wattens ist das die erste Medaille bis 100 Kilogramm seit Langem. In der zweiten Bundesliga und in den Einzelbewerben startet Lindner normalerweise im Schwergewicht +100 Kilogramm.

Fabian Hofer (JZ Innsbruck/ -73 KG) und Jasmin Baumann (ATSV Jenbach/ -57 KG) verpassten nur knapp das Podest. Beide mussten sich im Kampf um Platz drei geschlagen geben. Ebenfalls in der Trostrunde schied Tobias Told (JZ Innsbruck/ -81 KG) aus nach drei Kampfgewinnen und zwei Niederlagen und wurde Siebter. Lilian Baumann (ATSV Jenbach/ -57 KG) erreichte ebenfalls den siebenten Platz.

„Alle Platzierten haben eine starke Leistung gezeigt. Manchmal reicht es eben knapp nicht für das Podest aber sie können zufrieden sein“, resümiert Landestrainerin Told.

Für eine gelungene Organisation der Veranstaltung sorgte der JC Volksbank Kufstein. Freia und Walter Gasteiger wurden anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Vereins vom ÖJV geehrt. Außerdem wurden Martin Scherwitzl, der Präsident des Tiroler Judo-Landesverbandes, für seine zahlreichen Verdienste um den Judosport gewürdigt.

 

Am Sonntag werden in Kufstein noch die Titel bei den Mixed-Teams und Schüler-Mixed-Teams vergeben. Das Judozentrum Innsbruck stellt eine Schülermannschaft.