Aktuelles

14.10.2019 10:44 Alter: 54 days
Kategorie: Aktuelles

das Tiroler-Duell in Alpen Adria Liga

ging klar an das Judozentrum Innsbruck


Nach der zweiten Runde der Alpen-Adria Liga rückt die Titelverteidigung für das Judozentrum Innsbruck näher. Mit zwei Siegen sicherten sich die Innsbrucker den zweiten Platz. Weniger glücklich verlief der Kampftag für die Judo Union Raika Osttirol. Diese musste sich zweimal geschlagen geben. 

Nachdem die Alpen-Adria-Liga vor der Sommerpause nicht nach Plan lief, fanden die Innsbrucker beim zweiten Durchgang am vergangenen Samstag wieder zu ihrer Form zurück. Ausgerechnet der Auftaktkampf war zugleich die einzige Begegnung dieser Saison zwischen den beiden Tiroler Teams. Gleichermaßen erwartungsvoll gingen beide Mannschaften in das Tirol-Duell.

Das Team aus der Landeshauptstadt gewann sieben der zehn Kämpfe und konnte sich somit klar gegen ihre Landsmänner durchsetzen. „Dieser Sieg war nach der schwachen ersten Runde besonders wichtig für uns. Dieses Erfolgserlebnis haben wir gebraucht“, sagt Innsbrucks Trainerin Kathrin Told. Wie wichtig der erste Saisonsieg für die Innsbrucker war, zeigte der Anschlusskampf gegen das Judoteam Kärnten. Den Ligadebütanten fertigten die Tiroler mit 10:0 ab.

Die Judo Union Raika Osttirol hatte auch in der zweiten Ligarunde wenig Glück. Zumal das Team als Tabellenletzter gegen die momentanen Spitzenteams der Liga ranmusste. Nach dem Tiroler-Duell wartete nämlich Tabellenführer und Gastgeber Tarcento/Udine. Trotz Heimvorteils hatten die Italiener aber kein leichtes Spiel gegen die Judounion. Nur eine Gewichtsklasse machte den Unterschied und Tarcento gewann knapp mit 6:4. „Dass die Begegnung zwischen Tabellenersten und uns so knapp ausgeht, spricht für sich selbst. Wir werden bei der Finalrunde sowohl als Gastgeber als auch als Team unser Bestes geben und Punkten!“, zeigt sich der Osttirol Kämpfer Gabriel Bretschneider (-90 kg) ehrgeizig. Die Finalrunde wird am Samstag, den 16.11.2019, in Matrei in Osttirol stattfinden.

 

Tabelle

Der zweite Kampftag der Alpen-Adria-Liga mischte die Tabelle ordentlich durch. Die Tabellenführung übernahm der Gastgeber Tarcento/ Udine, dicht gefolgt von Titelverteidiger Judozentrum Innsbruck. Den dritten Platz teilen sich ex aequo das Judoteam Südtirol und Judo Dornbirn Vorarlberg. Den fünften und den sechsten Platz belegen das Judoteam Kärnten und die Judo Union Raika Osttirol.

 

Alpen Adria Liga 2019  Tabelle

Rang

Team

#

S

U

N

UBW+

UBW-

Differenz

Punkte

1

Kuroki Tarcento/Udine

4

3

1

 

227

167

60

10

2

Judozentrum Innsbruck

4

2

2

 

267

130

-3

8

3

Judoteam Südtirol

4

1

2

1

237

151

86

5

4

JC Dornbirn

2

1

2

1

204

194

10

5

5

Judoteam Kärnten

4

1

 

3

97

300

-203

3

6

Raika Osttirol

4

 

1

3

147

250

-103

1